Das Brät (Fleischteig)

Die Brätherstellung im Kutter für die Brühwurst.

Die Koch- und Rauchanlage

In der Koch- und Rauchanlage erhalten die beliebten Wiener und Bockwürstchen
ihre typische goldgelbe Farbe und das köstliche Raucharoma.

Brühwurstspezialitäten


Des deutschen Liebste Wurst, ob als Aufschnitt, kaltes, warmes oder gegrilltes Würstchen...

Brühwürste werden wie Rohwürste aus roh zerkleinertem Rind- oder Schweinefleisch, Speck sowie Salz und Gewürzen hergestellt. Beim Zerkleinern des Fleisches im Kutter wird feingestoßenes Eis zugefügt. Es kühlt die Wurstmasse und sorgt für ein gleichmässiges, homogenes Brät (Fleischteig).

Die roten Brühwurstsorten werden unter Zusatz von Pökelsalz hergestellt, die weißen Sorten wie Gelb- und Weißwurst sowie Bratwürste ausschließlich mit Kochsalz. Brühwürste unterscheiden sich danach, wie fein das Brät gekuttert wurde und ob grobe Fleischeinlagen beigemengt sind. Die Würste werden dann gebrüht und zum Teil auch geräuchert. Beim Brühen in heißem Wasser oder  Wasserdampf gerinnt das Fleischeiweiß und erstarrt. Auf diese Weise wird die Wurst schnittfest.

Wir produzieren seit über 50 Jahren eine grosse Auswahl an Brühwurstspezialitäten. Unsere Spezialität sind unsere verschiedenen Pasteten, jede mit einer anderen leckeren Füllung, sowie unsere DLG-GOLD prämierte Original Volkmarser Rostbratwurst, alles natürlich aus Meisterhand.